Was wir glauben

Ein Lied, das wir öfter in unseren Gottesdiensten singen, fasst in lyrischen Worten auf wunderschöne Weise zusammen, was unseren Glauben ausmacht.

Wer es nachhören und als Bekenntnis mitsingen möchte, findet es hier:

Mein Glaubensbekenntnis:
Ich glaube an den Vater,
Den Schöpfer aller Welt,
Gott allmächtig.
Durch Gottes Geist empfangen
Kam Christus in die Welt,
Jesus, mein Retter.

Ja, ich glaub an Gott, den Vater,
Und an Christus, Seinen Sohn,
An den Heiligen Geist der Wahrheit,
An den dreieinen Gott.
Ja, ich glaub an die Auferstehung,
Das Leben nach dem Tod.
Ich glaube an Deinen Namen, Jesus.

Mein Richter und mein Anwalt,
Gekreuzigt unter Leid.
Vergebung ist in Dir.
Du stiegst ins Reich der Toten,
Standst auf in Herrlichkeit,
Und herrschst in Ewigkeit.

Ja, ich glaub an Dich,
Dass Du auferstanden bist.
Ja, ich glaub an Christus, unsern Herrn.

Ja, ich glaub, dass wir ewig leben,
Dass die Jungfrau den Sohn gebar,
Die Gemeinschaft der Kinder Gottes,
Die Kirche uns’res Herrn.
Ja, ich glaub an die Auferstehung,
Wenn Jesus wiederkommt.
Ich glaube an Deinen Namen, Jesus.

Ja, ich glaub an Gott, den Vater,
Und an Christus, Seinen Sohn,
An den Heiligen Geist der Wahrheit,
An den dreieinen Gott.
Ja, ich glaub an die Auferstehung,
Das Leben nach dem Tod.
Ich glaube an Deinen Namen, Jesus.

Quelle: hillsong worship